Forschergeist

Was ist der „Forschergeist“?
Der „Forschergeist“ ist ein bundesweiter Kita-Wettbewerb, den die Deutsche Telekom Stiftung und die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ ausrufen. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt – 2018 zum vierten Mal. Gesucht werden herausragende Projekte, die Mädchen und Jungen für die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, oder Technik begeistert haben. Teilnahmeberechtigt sind alle Kitas in Deutschland.

Was sind die Ziele des Wettbewerbs?
Mit dem Wettbewerb möchten die Initiatoren das Engagement pädagogischer Fachkräfte im mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich wertschätzen und sie weiter zur Bildungsarbeit motivieren. Besonders gelungene Projekte und projektorientierte Aktivitäten werden veröffentlicht, um so als „gute Beispiele“ andere Fachkräfte für das Forschen und Entdecken in der Kita zu begeistern. Der „Forschergeist“ soll damit die frühe mathematische, informatische, naturwissenschaftliche und technische Bildung bundesweit fördern.

Wer kann teilnehmen?
Teilnahmeberechtigt sind alle Kitas in Deutschland, d.h. Kindergärten, Kindertagesstätten, Kinderläden und Vorschuleinrichtungen. Im Folgenden wird von Kitas gesprochen. Absender des Wettbewerbsbeitrags ist die Leitung der Kita.

Was wird gesucht?
Der „Forschergeist“ prämiert herausragende Projekte, die zum weiteren gemeinsamen Forschen und Entdecken anregen. Das Projekt sollte dabei verschiedene Aspekte eines Themas untersuchen und mehrere Bildungsbereiche berühren. Gesucht werden Projektarbeiten, die einen mathematischen, informatischen, naturwissenschaftlichen und technischen Schwerpunkt haben. Ob das Projekt Tage, Wochen oder Monate gedauert hat, ist dabei nicht entscheidend – wichtig ist, dass es gemeinsam mit den Kindern initiiert, geplant und durchgeführt wurde. Die pädagogische Fachkraft sollte den Projektverlauf begleitet, dokumentiert und gemeinsam mit den Kindern reflektiert haben.

Wie werden die Projekte bewertet?
Die Jury des Wettbewerbs bewertet die eingegangenen Bewerbungen nach folgenden Kriterien:

  • Das Thema, der Anlass, die Idee: Wie kam es zu dem Projekt?
  • Das forschende Vorgehen: Wie haben die Kinder das Thema bearbeitet? Welche Beobachtungen haben sie gemacht?
  • Die Einbindung von Familien und Kooperationspartnern: Wie wurden Eltern beteiligt?
  • Der Besuch von Lernorten: Welche Lernorte wurden im Zusammenhang mit dem Thema besucht?
  • Die Verzahnung mit der täglichen pädagogischen Arbeit.

In einem zweistufigen Auswahlverfahren wählt eine Jury, die aus Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Praxis und Gesellschaft besteht, in jedem Bundesland das jeweils beste Projekt aus und kürt es zum Landessieger. Aus den 16 Landessiegern werden dann fünf Bundessieger prämiert.

Was gibt es zu gewinnen?

Der „Forschergeist“ zeichnet die besten Projekte auf Landes- und Bundesebene aus.

  • Die 16 Landessieger erhalten ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.
  • Aus den Landessiegern wählt die Jury fünf Bundessieger aus, die zusätzlich 3.000 Euro erhalten.
  • Zudem können von der Jury Sonderpreise vergeben werden, die mit je 2.000 Euro dotiert sind.

Wo werden die Preise verliehen?
Die Preise werden direkt an die Landessieger in den ausgezeichneten Einrichtungen vergeben. Alle Landessieger werden zur Bundespreisverleihung eingeladen. Sie vertreten dort ihr Bundesland und konkurrieren um den Bundessieg.
Jeweils zwei Personen aus den Landessieger-Kitas sowie die Sonderpreisträger werden zur Preisverleihung nach eingeladen. Die Reisekosten sowie die Übernachtung werden von den Initiatoren getragen. Vor Ort erfahren die Kitas, ob sie den Bundespreis erhalten.

Wofür soll das Preisgeld eingesetzt werden?
Das Preisgeld soll für die mathematische, informatische, naturwissenschaftliche oder technische Bildungsarbeit in der Kita eingesetzt werden. Die ausgezeichneten Kitas werden gebeten, zur Verwendung einen kurzen Bericht abzugeben.

Ansprechpartner
Ines Vogel Stiftung für Technologie,
Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3, 99084 Erfurt
Tel +49 (0)361 78923-50
info@land-der-kleinen-
forscher.de
www.stift-thueringen.de

Dr. Claudia Grebe Stiftung für Technologie,
Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3, 99084 Erfurt
Tel +49 (0)361 78923-32
info@land-der-kleinen-
forscher.de
www.stift-thueringen.de

Anfrage senden