Code Week am Schülerforschungszentrum Gotha

Vom 8. bis 23. Oktober 2022 findet die Code Week statt. In dieser Woche sind Kinder und Jugendliche in ganz Europa dazu eingeladen,… mehr erfahren ›

Vom 8. bis 23. Oktober 2022 findet die Code Week statt. In dieser Woche sind Kinder und Jugendliche in ganz Europa dazu eingeladen, bei spannenden Workshops und Mitmachveranstaltungen ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken.

Auch in der RoboThek / dem Schülerforschungszentrum Gotha finden mehrere Veranstaltungen statt:

Samstag, 09.10.22, 10:00 -15:00 Uhr World Robot Olympiad Pilotwettbewerb

Beim WRO Pilotwettbewerb treten Schüler-Teams mit LEGO Robotern im Cibulka-Saal der Stadtbibliothek Gotha an und versuchen, knifflige Aufgaben zu lösen. Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen. Ohne Anmeldung.

Dienstag, 11.10.22, 15:00– 17:00 Uhr Offene Forscherwerkstatt Code Week Spezial

Die offene Forscherwerkstatt findet immer dienstags (außer in den Schulferien) statt und ist offen für alle – ohne Anmeldung. Roboter, Baukästen & Co können ausprobiert werden. Anlässlich der Code Week wird es ein besonderes Programm geben.

Mittwoch, 12.10.22, 15:00 – 17:00 Uhr Programmieren mit AIGO, dem NAO-Roboter

Bei diesem Workshop können Kinder und Jugendliche den humanoiden (menschenähnlichen) NAO-Roboter kennenlernen und selbst programmieren. AIGO kann zum Beispiel sprechen, laufen, tanzen und vieles mehr.

Alter: ab 10 Jahren

Kostenlos, Anmeldung erforderlich unter robothek@gotha.de

Donnerstag, 13.10.2022, 15 -17 Uhr

Spiele programmieren mit Scratch – Schnupperworkshop

Mit der Programmierumgebung Scratch können Kinder und Jugendliche kreativ werden und ein eigenes digitales Spiel erstellen.

Alter: ab 10 Jahren

Kostenlos, Anmeldung erforderlich unter robothek@gotha.de

 Montag, 17.10. bis Dienstag, 18.10.2022, jeweils 10:00 – 13:00 Uhr

Ferienworkshop: 3D-Druck – Roboter konstruieren, ausdrucken und bemalen

3D-Objekte wie z.B. Roboterfiguren können am Computer selbst erstellt, mit dem 3D-Drucker ausgedruckt und anschließend bemalt werden.

Alter: ab 10 Jahren

Kostenlos, Anmeldung erforderlich unter robothek@gotha.de

Das Programm ist auch auf den Webseiten der RoboThek www.gotha.de/robothek und der Code Week Thüringen www.thueringen.codeweek.de einsehbar, ebenso hier im Kalender.

 

September 2022

22. September 2022

Basic class – Starte Dein MINT-Projekt!

Unter dem Motto “entdecke – erforsche – erfinde” geht unsere Basic class nun schon in die dritte Runde! Unmittelbar nach den Sommerferien… mehr erfahren ›

Unter dem Motto “entdecke – erforsche – erfinde” geht unsere Basic class nun schon in die dritte Runde!

Unmittelbar nach den Sommerferien starten wir in unsere digitale Workshopreihe um Dich für Dein MINT-Projekt fit zu machen.  Start ist der 08.09. und dann immer donnerstags von 15:30 – 17:00 Uhr in BigBlueButton.

Die „BASIC CLASS – entdecke, erforsche, erfinde“ ist ein modulares Unterstützungsprogramm für Thüringer Schüler*innen der Klassenstufen 9 – 13 mit dem Ziel, MINT-interessierte Schüler*innen bei der Erarbeitung eigener Projekt- und Seminarfacharbeiten zu unterstützen. Das Programm ist schulformunabhängig, kostenfrei und in die MINT-Angebote der Jungforscher Initiative der STIFT eingebettet. Neben der Unterstützung bei der Themenfindung liegt der Fokus auf Inhalten zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten. Abgerundet wird das Angebot durch inspirierende Gastbeiträge von Schülerprojekten, Jugend forscht Alumnis, den Thüringer Schülerforschungszentren sowie Fachexperten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie sowie das Aufzeigen der vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten in den Thüringer MINT-Regionen.

Die Anmeldung erfolgt mit den Angaben: Name, Wohnort und Alter unter

SFZ@stift-thueringen.de

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier

Ausführliche Informationen finden Sie hier

 

 

 

Juli 2022

15. Juli 2022

Rückblick Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen 2022

Die Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen für Lehrende der MINT-Fächer an weiterführenden Schulen ging nach zwei Jahren “digital” 2022 endlich wieder in… mehr erfahren ›

Die Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen für Lehrende der MINT-Fächer an weiterführenden Schulen ging nach zwei Jahren “digital” 2022 endlich wieder in Präsenz an den Start. Rund 60 Fachlehrer:innen aus ganz Thüringen waren nach Weimar gekommen, um sich bei Fachvorträgen über aktuelle Forschungsfragen zu informieren und bei Workshops Impulse für den eigenen Unterricht zu holen. Anspruch der Tagung ist es, durch eine große thematische Breite das interdisziplinäre Denken schon in der Schule zu fördern. So hörten die Teilnehmenden alle Vorträge und konnten jeweils an zwei von sechs verschiedenen Workshops teilnehmen. Inhaltlich ging es einmal quer durch den Fächerkanon. Von relevanten Themen zum Klimaschutz und Energiepolitik, der Prüfung alternder Infrastrukturbauwerke mit digitalen Technologien, mathematischen und statistischen Beiträgen zur Pandemiebekämpfung und der Wissenschaft jenseits der Pandemie, dem Maschinellen Lernen sowie der Frage nach der Informatik im Deutschunterricht.

Die Workshops waren überdies so konzipiert, dass die Teilnehmenden darin nicht nur Inspirationen fanden, sondern direkt Anknüpfungspunkte für ihren eigenen Unterricht sammeln konnten.

Reichlich Raum für den Austausch gab es für alle Lehrer:innen, Referent:innen und Gäste bei Führungen durch die Stadt Weimar, in die Labore der Bauhaus-Universität “Fakultät für Bauingenieurwesen” sowie “science meets media“, dem kleinen Bauhaus-Spaziergang sowie den Abendveranstaltungen.

Fotograf: Gerd Edler

Juli 2022

08. Juli 2022

Sommerferienprogramm August 2022 am Schülerforschungszentrum Gotha und in der Robothek

Statt Strand lieber in dein Schülerforschungszentrum in Gotha, gemeinsam mit der Robothek gibt es tolle Workshops und Veranstaltungen in den Sommerferien, hier… mehr erfahren ›

Statt Strand lieber in dein Schülerforschungszentrum in Gotha, gemeinsam mit der Robothek gibt es tolle Workshops und Veranstaltungen in den Sommerferien, hier der Programmteil für August 2022 – bis bald!

2. August
Offene Ferienwerkstatt RoboThek, 15-17Uhr: Roboter, Technik & Co ausprobieren (für alle Interessierte ab 10 Jahren)

9. bis 11. August
Spiele programmieren mit JavaScript, jeweils 10:30-13 Uhr: Programmiere dein eigenes Spiel oder designe deine eigene Version von „Candy Crush“ (Anfänger willkommen, ab 10 Jahren) – Anmeldung bis 3. August per Mail (s.u.)

16. und 18. August
Offene Ferienwerkstatt RoboThek, jeweils 15-17 Uhr: Spreche mit unserem Roboter NAO, programmiere analog mit Filzstiften oder veranstalte Rennen mit den Ozobots, Roboter, Technik & Co ausprobieren (für alle Interessierte ab 10 Jahren)

23. August
First Lego League Schnupperworkshop, 14-16:30 Uhr: Bauen und Programmieren mit “LEGO We-Do”- Durch das Konstruieren und Programmieren von Modellen, das Experimentieren und das Entwickeln eigenständiger Problemlösungen lernen wir gemeinsam naturwissenschaftliche und technische Themen kennen. Gemeinsames tüfteln ab 8 Jahren ist möglich im Team (z.B. Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte), Anmeldung bis 19. August

24. bis 25. August
3D-Druck kennenlernen, jeweils 14-16 Uhr: Du hast den Deckel deiner Trinkflasche verloren? Für dein Lieblingsspiel möchtest Du einen eigenen Würfel? Oder Du wolltest dich selbst oder dein größtes Vorbild schon immer mal als Miniatur! Anwendungen für 3D Drucktechnologie gibt es viele. Lerne 3D Druck kennen und drucke dein eigenes Objekt unter fachkundiger Anleitung. Teilnahme an allen Terminen erforderlich, geeignet ab 10 Jahren – Anmeldung bis 19. August.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, Anmeldungen zunächst formlos unter robothek@gotha.de, dann senden wir dir eine Bestätigung mit Datenschutzerklärung und Anmeldebogen zu. Weitere Informationen auch auf den Seiten der Robothek.

Juli 2022

06. Juli 2022

Jugend forscht: „Mach Ideen groß!“ – Auftakt zur 58. Wettbewerbsrunde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb Kinder und Jugendliche mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können sich ab sofort online anmelden

Unter dem Motto „Mach Ideen groß!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und… mehr erfahren ›

Unter dem Motto „Mach Ideen groß!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schüler:innen, Aus­zubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2023 spannende und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

Kinder und Jugendliche müssen kein zweiter Einstein sein, wenn sie bei Jugend forscht mitmachen möchten. Sie sollten aber neugierig und kreativ sein und auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wenn sie leidenschaftlich gern forschen, erfinden und experimentieren, dann ist der Wettbewerb genau das Richtige für sie. Hier können die Jungforscherinnen und Jungforscher zeigen – allein oder im Team, wie weit sie ihre Gedanken tragen und wie aus kleinen Ideen große Forschungsprojekte werden. Die Botschaft an den Forschungsnachwuchs lautet: Worauf wartet Ihr? Probiert es aus. Probiert Euch aus. Macht Ideen groß – bei Jugend forscht 2023!

Am Wettbewerb können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen. Jüngere Schüler:innen müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden. Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember 2022. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams. Die Anmeldung für die neue Runde ist bis 30. November 2022 möglich. Bei Jugend forscht gibt es keine vorgegebenen Auf­gaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwis­senschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Für die Anmeldung im Internet sind zunächst das Thema und eine kurze Beschreibung des Projekts ausreichend. Im Januar 2023 müssen die Teilnehmer:innen eine schriftliche Ausarbeitung einreichen. Ab Februar finden dann bundesweit die Regionalwettbewerbe statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale Mitte Mai 2023. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als einer Million Euro vergeben.

„Angesichts der vielen aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen, von der Coronapandemie über Klimaschutz und Digitalisierung bis hin zur Ressourcenknappheit, sind junge Menschen heute umso mehr gefordert, sich für eine nachhaltige und umweltgerechte Entwicklung unserer Erde zu engagieren“, sagt Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Dabei trauen wir der nachfolgenden Generation zu, mit ihrer Innovationskraft einen entscheidenden Beitrag zur Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft zu leisten.“

Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen und das aktuelle Plakat zum Download gibt es im Internet unter www.jugend-forscht.de.

Juli 2022

01. Juli 2022

Sommerferienangebote am Schülerforschungszentrum Ilmenau

Hier kommt es auf Präzision an – setze deine handwerklichen Fähigkeiten ein! In diesem Kurs kannst du alle Phasen vom Zuschnitt bis… mehr erfahren ›

Hier kommt es auf Präzision an – setze deine handwerklichen Fähigkeiten ein!

In diesem Kurs kannst du alle Phasen vom Zuschnitt bis zur Inbetriebnahme des fertigen Produkts selbst durchlaufen. In einer richtigen Werkstatt, an geeigneten Maschinen und Werkzeugen kannst du deine Fähigkeiten testen und deine Kenntnisse über Materialien und deren Eigenschaften erleben. Es entstehen coole Sachen, die du dann auch mit nach Hause nehmen kannst. Wir stehen dir mit Rat und Tat zur Seite!

Der Kurs ist für neugierige junge Menschen ab 13 Jahre geeignet und findet vom 25. – 29. Juli 2022 und vom 22. – 26. August 2022 jeweils in der Zeit von 9:30 – 15 Uhr statt. Die Anmeldung sowie ist ab sofort über die Webseite möglich. Bis bald!

__________

Außerdem gibt es wöchentlich die AG: “Spielend programmieren lernen”
Ihr seid interessiert an Computerspielen und würdet gerne Freunde zu eurem eigenen Spiel herausfordern? In der Programmierumgebung Open Roberta Lab könnt ihr spielerisch die Grundelemente einer Programmierung erlernen und direkt anwenden. Mehr Informationen unter:

Für wen? – Kinder und Jugendlichen zwischen 10-12 Jahren

Wann? – Freitag alle zwei Wochen

Wo? – Aufgrund der aktuellen Situation treffen wir uns derzeit online.

Ihr habt Interesse? Dann schreibt einfach eine kurze Mail und ihr erhaltet weitere Informationen! Wir freuen uns auf eure Nachrichten.

Mai 2022

27. Mai 2022

InSignA Student Hub | 01. bis 04. Juli 2022

Du interessierst Dich bereits fürs Programmieren, für Sensoren und Akustik – oder Du wolltest schon immer einmal mehr darüber erfahren, hattest aber… mehr erfahren ›

Du interessierst Dich bereits fürs Programmieren, für Sensoren und Akustik – oder Du wolltest schon immer einmal mehr darüber erfahren, hattest aber nie die Gelegenheit? Dann mach Dich auf zum InSignA Student Hub in Ilmenau! Expertinnen und Experten des Fraunhofer-Instituts IDMT und des Leistungszentrums InSignA eröffnen Dir in Kooperation mit dem Schülerforschungszentrum Ilmenau die faszinierende Welt der Sensorik!

Mehr Informationen auf den Internetseiten der InSignA: Hier

Veranstaltungsort: Fraunhofer IDMT Ilmenau

Termin: 01. – 4. Juli 2022 | Fr 15-18 Uhr | Sa 9-15 Uhr | So 9-13 Uhr | Mo 15 – 16 Uhr

Altersempfehlung: 9. bis 10. Klasse

Du hast Fragen zum Workshop? Schreib uns eine Mail an student-hub@lz-insigna.de.

Mai 2022

27. Mai 2022

Stellenausschreibung Freiwillige (m, w, d) im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) für das Projekt Jungforscher Thüringen

Beschreibung der Einsatzstelle Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) ist eine Stiftung privaten Rechts, welche sich mit der Initiative… mehr erfahren ›

Beschreibung der Einsatzstelle

Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) ist eine Stiftung privaten Rechts, welche sich mit der Initiative Jungforscher Thüringen in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Akteur in der schulischen wie außerschulischen MINT-Bildung in Thüringen entwickelt hat. Zusammen mit starken Partnern aus Forschung, öffentlichen Trägern, Vereinen und Ehrenamt ist es möglich, junge Menschen über den gesamten Bildungsweg, von der Kita bis zur Berufs- und Studienwahl, für MINT-Themen zu begeistern, Methoden und Kompetenzen zu vermitteln sowie Talente zu fördern und zu unterstützen. Die STIFT ist Netzwerkpartner u. a. für das Haus der kleinen Forscher, Patenunternehmen für den Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren und Förderer von außerschulischen Lernorten wie den Schülerforschungszentren in Thüringen.  Auch daran anschließend wirkt die STIFT beispielsweise bei der Begleitung von jungen Gründern durch die Gründungsexpert*innen von ThEx innovativ, der Unterstützung internationaler Vernetzung durch das Enterpreise Europe Network und der Würdigung gestandener innovativer Unternehmen mit dem Innovationspreis Thüringen mit.

https://www.stift-thueringen.de

https://jungforscher-thueringen.de/

Beschreibung der Stelle

Alter: 18 – 24 Jahre
Frühester Beginn: 01.05.2022
Spätester Beginn: 01.11.2022
Stellenanteil: 40 h (eine Stelle, Vollzeit)
Einsatzzeit: in der Regel 12 Monate, es können aber auch kürzere Einsatzzeiten (mind. 6 Monate) vereinbart werden

Sie sind neugierig? Sie haben Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)? Sie sind gern im Kontakt mit Schüler*innen? Sie können andere mit Ihrer Begeisterung für ein Projekt anstecken?

Wir suchen MINT-Botschafter*innen – also Leute, die selber MINT mögen und vielleicht auch schon eigene Projekte in diesem Bereich erarbeitet haben (z. B. Seminarfacharbeiten, Projektarbeiten/Teilnahme am Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren). Idealerweise sind Sie selbst noch nicht lange aus der Schule raus und können sich in Schüler*innen hineinversetzen.

Die Kernaufgabe als MINT-Botschafter*in ist es, Schüler*innen in Thüringen dafür zu begeistern, eigene Projekte an den Schulen und/oder Schülerforschungszentren durchzuführen und an MINT-Wettbewerben teilzunehmen. Dafür besuchen Sie Schulen, betreuen Informationsveranstaltungen und -stände. Mit diesen Erfahrungen helfen Sie dem Team von Jungforscher Thüringen gute Angebote für Schüler*innen zu entwickeln. Zusammen mit den Mitarbeiter*innen der STIFT am Standort Erfurt betreuen Sie Workshops und Forscherclubs an den Schülerforschungszentren und an Schulen.

Was wir bieten

  • eine intensive Einarbeitung in das Projekt
  • Teilnahme am Seminarprogramm für Bundesfreiwilligendienstler*innen
  • spannende Aufgaben bei der Betreuung von Schülerprojekten und im Rahmen des Wettbewerbes Jugend forscht/Schüler experimentieren
  • Einblick in verschiedene Tätigkeiten
  • ein Taschengeld von 300 EUR pro Monat
  • ein qualifiziertes Zeugnis nach Abschluss des Dienstes


Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung an:

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Ines Vogel
Projektleiterin Jungforscher Thüringen
Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt
0361 7892313
ines.vogel@stift-thueringen.de

Mai 2022

17. Mai 2022

Basic Class 2.0 – zur Unterstützung Deiner Projektarbeit

Kein Plan, worüber Du deine Seminarfacharbeit schreiben möchtest?! Keine Ahnung, wie das mit den wissenschaftlichen Quellen zitieren geht?! Oder Du wolltest schon… mehr erfahren ›

Kein Plan, worüber Du deine Seminarfacharbeit schreiben möchtest?! Keine Ahnung, wie das mit den wissenschaftlichen Quellen zitieren geht?! Oder Du wolltest schon immer mal Deine Idee vom Papier zum Prototypen entwickeln?! Ob dich die schulische Seminarfacharbeit, deine nächste große Erfindung oder ein außerschulisches Forschungsprojekt antreibt – herzlich Willkommen zur zweiten Ausgabe der “BASIC CLASS – entdecke, erforsche, erfinde”

Gemeinsam starten wir am Dienstag, den 31.05. und treffen uns dann an folgenden weiteren Terminen: 07.06., 14.06., 21.06, 28.06. und 05.07. jeweils von 15:30-17:00 Uhr auf der Platform BBB um gemeinsam verschiedene Ansätze und UNterstützungsmöglichkeiten, von der Idee bis zum fertigen Projekt, kennenzulernen und zu diskutieren. Dabei stehen deine Fragen, Inhalte und Ideen im Mittelpunkt und bestimmen, wohin die Reise entlang dieses MINT-igen Abenteuers geht. Bei dem Thema Recherche bekommen wir fachmännische Unterstützung von der Hochschulbibliothek der FH Erfurt!

Melde dich schnell an – die Plätze sind begrenzt. (Anmeldung und Datenschutzerklärung)

Die ausgefüllte Anmeldung geht an: sfz@stift-thueringen.de

Flyer zur Veranstaltung

Für Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte:
“BASIC CLASS entdecke, erforsche, erfinde“ ist ein modulares Unterstützungsprogramm für Thüringer Schüler*innen der Klassenstufen 9 – 13 um sie bei der Erarbeitung eigener Projekt- und Seminarfacharbeiten zu unterstützen. Es ist schulformunabhängig, kostenfrei und in die MINT-Angebote der Jungforscher Initiative der STIFT eingebettet. Neben der Unterstützung bei der Themenfindung, liegt der Fokus auf Inhalten zum Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten. Abgerundet wird das Angebot durch inspirierende Gastbeiträge von Schülerprojekten, Jugend forscht Alumnis, den Schülerforschungszentren sowie Fachexperten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie.

Mai 2022

12. Mai 2022

Netzwerktagung Schülerforschungszentren in Hamburg 25. – 26.04.2022

Moin aus Hamburg! Seit 2016 findet jährlich die Netzwerktagung der Schülerforschungszentren statt. An wechselnden SFZ-Standorten treffen sich MINT-Begeisterte bestehender und in Gründung… mehr erfahren ›

Moin aus Hamburg!

Seit 2016 findet jährlich die Netzwerktagung der Schülerforschungszentren statt. An wechselnden SFZ-Standorten treffen sich MINT-Begeisterte bestehender und in Gründung befindlicher Schülerforschungszentren sowie Förderer aus der MINT-Bildung zum Erfahrungsaustausch. In diesem Jahr fand das Netzwerktreffen in Präsenz in den Räumlichkeiten des  “MINTarium Erlebnis – Labor Hamburg” mit öffentlicher Mathematik-Ausstellung statt.

Zwei Tage voller intensiver Netzwerkarbeit, regem Austausch und der Möglichkeit, Macher und Macherinnen aus anderen Schülerforschungszentren kennenzulernen und zum Teil wiederzusehen. Gemeinsam begeistern wir für die (praktische) MINT-Bildung. Neben dem Austausch stehen Themen wie z. B. rechtliche Rahmenbedingungen, Schüler:innengewinnung oder Gründung eines SFZs auf dem Programm, etc. und wurden an acht Thementischen rege diskutiert. Zudem wurden die Sieger des Konzeptwettbewerbs ausgezeichnet.

Vielen Dank an die Joachin Herz Stiftung und das Team von Jugend forscht e.V. sowie das Team des Hamburger Schülerforschungszentrums und dem MINTarium, die fantastische Gast- und Impulsgeber:innen waren.

 

 

 

April 2022

27. April 2022

Ansprechpartner
Jenny GramschSchülerforschungszentrum IlmenauTechnische Universität Ilmenau
Ehrenbergstraße 29, 98693 Ilmenau
Tel 03677 693288

schuelerforschungszentrum@tu-ilmenau.de

www.stift-thueringen.de