„Mach Dir einen Kopf!“ – Auftakt zur 59. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb- Kinder und Jugendliche mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik können sich ab sofort online anmelden

Unter dem Motto „Mach Dir einen Kopf!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude… mehr erfahren ›

Unter dem Motto „Mach Dir einen Kopf!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schülerinnen und Schüler, Aus­zubildende und Studierende sind aufgerufen, in der 59. Wettbewerbsrunde spannende und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

Jugend forscht bietet Problemlöserinnen und Zukunftsgestaltern die perfekte Gelegenheit, ihren Ideenreichtum unter Beweis zu stellen. Gerade in der aktuellen Zeit sind kreative Köpfe und zupackende Persönlichkeiten gefragt, die die vielfältigen Problemstellungen in unserer Welt aktiv angehen. Es ist an der Zeit, sich Gedanken zu machen, statt wegzusehen. Nimmst auch Du die Herausforderung an? Dann sei neugierig und kreativ. Forsche, erfinde, experimentiere, um konkrete Ideen für eine lebenswerte Zukunft zu entwickeln. Also, worauf wartest Du? Melde Dich an und mach Dir einen Kopf – bei Jugend forscht 2024!

Am Wettbewerb können Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre teilnehmen. Jüngere Schülerinnen und Schüler müssen im Anmeldejahr mindestens die 4. Klasse besuchen. Studierende dürfen sich höchstens im ersten Studienjahr befinden. Stichtag für diese Vorgaben ist der 31. Dezember 2023. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- oder Dreierteams. Die Anmeldung für die neue Runde ist bis 30. November 2023 möglich. Bei Jugend forscht gibt es keine vorgegebenen Auf­gaben. Das Forschungsthema wird frei gewählt. Wichtig ist aber, dass sich die Fragestellung einem der sieben Fachgebiete zuordnen lässt: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik stehen zur Auswahl.

Für die Anmeldung im Internet sind zunächst das Thema und eine kurze Beschreibung des Projekts ausreichend. Im Januar 2024 müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine schriftliche Ausarbeitung einreichen. Ab Februar finden dann bundesweit die Regionalwettbewerbe statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landesebene an. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale Ende Mai 2024. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als einer Million Euro vergeben.

„Angesichts der vielen Herausforderungen, mit denen wir aktuell konfrontiert sind, brauchen wir junge Menschen, die künftig Verantwortung übernehmen und sich für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft engagieren“, sagt Dr. Sven Baszio, Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V. „Vor diesem Hintergrund leistet Jugend forscht einen wichtigen Beitrag, die in Wissenschaft und Wirtschaft dringend benötigten Fach- und Führungskräfte von morgen zu finden und zu fördern.“

Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen und das aktuelle Plakat zum Download gibt es im Internet unter www.jugend-forscht.de.

Unterstützung bei der Ideenfindung und Bearbeitung der Projekte geben auch die Mitarbeitenden in unseren elf Schülerforschungszentren in Thüringen.

Wettbewerbstermine Jugend forscht/Schülerexperimentieren

August 2023

04. August 2023

Sommerferienprogramm im Schülerforschungszentrum Gotha und in der RoboThek

Juli 10.07. – 12.07., 10:00 – 14:00 RoboDanceLab 2023: Roboter programmieren und gestalten zur Europeade in Gotha, ab 10 Jahren   13.07.,… mehr erfahren ›

Juli

10.07. – 12.07., 10:00 – 14:00

RoboDanceLab 2023: Roboter programmieren und gestalten zur Europeade in Gotha, ab 10 Jahren

 

13.07., 10:00 – 14:00

3D-Druck-Workshop: eigene 3D-Objekte konstruieren und ausdrucken, ab 12 Jahren

 

18.07., 15:00 – 17:00

Offene Ferienwerkstatt: Roboter, Technik & Co ausprobieren, ab 8 Jahren (Teilnahme ohne Anmeldung)

 

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Anmeldungen bis 03.07.2023 unter robothek@gotha.de

 

August

01.08. – 02.08., 10:00 – 14:00

Entdecke die Welt der Roboter: Roboterarme programmieren wie ein Profi, ab 13 Jahren

 

08.08. – 09.08., 10:00 – 14:00

3D-Druck meets Friedenstein Wunderkammer, ab 12 Jahren

 

14.08.2023, 10:00 – 13:00

MINT-Exkursion im Park, ab 10 Jahren

 

15.08.2023, 10:00 – 12:30

FIRST LEGO League Explore Schnupperworkshop: bauen und programmieren mit LEGO WeDo

 

17.08.2023, 10:00 – 16:00

Trickfilm-Workshop,  ab 10 Jahren

 

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Anmeldungen bis 24.07.202 unter robothek@gotha.de

Juni 2023

28. Juni 2023

Schule MIT Wissenschaft: Tag 2 der Tagung

TAG 2 für „Schule MIT Wissenschaft“ Thüringen 2023 in Erfurt: Der Vortrag „There is no place like home“ gab den Einstieg für… mehr erfahren ›

TAG 2 für „Schule MIT Wissenschaft“ Thüringen 2023 in Erfurt: Der Vortrag „There is no place like home“ gab den Einstieg für die zweite Runde mit sechs Workshops zum Forschen und Experimentieren im Unterricht. Von der bionischen Erkundungstour durch die Erfurter Krämpfer Gärten, der greifbaren Programmierung mit Hilfe einer Stickmaschine über das forschende Lernen zum Leben in einem Lebensraum und dem Programmieren für die Code Week bis zur biologischen und chemischen Entdeckung von Gewässern und Experimenten mit UC2-Modulbaukästen reichten die Themen, angeboten von unseren Schülerforschungszentren und der Jenaer openUC2 GmbH. Zum Abschluss gab es noch Vorträge zur experimentellen Quantenphysik und zu ChatGPT.

Was für eine Tagung! Wir sagen Danke an alle Teilnehmenden, Referent:innen und Unterstützer:

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft & Digitale Gesellschaft
Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
Jugend forscht
MIT Club of Germany e.V.
Jenoptik
und unsere Schülerforschungszentren!

Bis zum nächsten Jahr!

 

Juni 2023

24. Juni 2023

„Schule MIT Wissenschaft“ Thüringen in vollem Gange

„Schule MIT Wissenschaft“ Thüringen 2023: Spitzenforschung auf höchstem Niveau gepaart mit Workshops zum Selberforschen – der erste Tag ist in vollem Gange… mehr erfahren ›

„Schule MIT Wissenschaft“ Thüringen 2023: Spitzenforschung auf höchstem Niveau gepaart mit Workshops zum Selberforschen – der erste Tag ist in vollem Gange für unsere MINT-Fachlehrer:innen aus Thüringen auf der diesjährigen Tagung Schule MIT Wissenschaft. Die Themen sind vielfältig: „Anorganische Chemie neu gedacht“, „Die Grundlagen des Lebens erforschen“, „Grüne Gentechnik als ein Werkzeug der modernen Pflanzenzüchtung“, „Infektionen durch Pilze“ und „Auch klimaneutraler Strom summt“ – neben diesen Vorträgen gab es auch noch viel zum Anfassen und Ausprobieren. Und auch unsere Nachwuchsforscher:innen, die am Jugend forscht-Bundeswettbewerb 2023 teilgenommen hatten, waren zu Gast, stellten ihre MINT-Projekte vor und standen Rede und Antwort.

Jetzt sind die Köpfe voll – Wertschätzung kann anstrengend sein, macht aber allen Teilnehmenden offensichtlich auch viel Spaß! Morgen geht es weiter. Großen Dank an alle Unterstützer!

Juni 2023

23. Juni 2023

8. Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen: 22.-24. Juni 2023

Ab morgen ist es wieder soweit: Dann richten wir die alljährliche Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen aus. Vom 22. bis 24. Juni… mehr erfahren ›

Ab morgen ist es wieder soweit: Dann richten wir die alljährliche Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen aus. Vom 22. bis 24. Juni 2023 wird das Radisson Blu in Erfurt Ort für eine abwechslungsreiche Folge von Vorträgen, Workshops und Erfahrungsaustauschrunden sein. Führende Vertreter:innen aus Biologie, Chemie, Physik und Technik stellen ihre aktuellen Forschungsthemen vor und rücken somit die Verbindung zwischen Schule und Wissenschaft in den Fokus. Den teilnehmenden MINT-Lehrkräften werden Impulse für die Entwicklung eigener Ideen für die Vermittlung dieser Themen im Unterricht gegeben.

Zu unseren Gästen werden auch Teilnehmer:innen des Jugend forscht Bundeswettbewerbs 2023 sowie Vertreter:innen aus dem Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft – als finanzieller Unterstützer – und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie unseren Schülerforschungszentren gehören. Mitveranstalter der 8. Tagung Schule MIT Wissenschaft Thüringen ist der Club of Germany e. V.

Wir freuen uns auf spannende drei Tage, in denen die Thüringer Lehrer:innen mit uns über den Tellerrand schauen und so mit neuen Ideen engagiert das Interesse ihrer Schüler:innen für die MINT-Themen wecken.

Das Programm finden Sie hier.

 

Juni 2023

21. Juni 2023

Robotic Youth Day in Gotha: Innovation und Forschung treffen KI und Robotik

Innovation und Forschung treffen KI und Robotik! Unter diesem Motto haben wir am gestrigen 5. Juni 2023 gemeinsam mit dem VHS Bildungswerk… mehr erfahren ›

Innovation und Forschung treffen KI und Robotik! Unter diesem Motto haben wir am gestrigen 5. Juni 2023 gemeinsam mit dem VHS Bildungswerk Gotha zum ROBOTIC YOUTH DAY in den Makerspace eingeladen.

Die Security Robotics Development & Solutions GmbH, Software-Spezialist für künstliche Intelligenz und Robotics, und Sattler 3D, Experte für additive Fertigung und Robotik, hatten die beeindruckenden Laufroboter SPOT® von Boston Dynamics und GO1 von Unitree sowie spannende Vorträge zum Thema Robotik in Gepäck.

Rund 40 interessierte Schülerinnen und Schüler der Sek. II haben den Robotic Youth Day zur Berufsorientierung genutzt und tiefere Einblicke in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von KIs und modernster Robotertechnik in der Arbeitswelt von heute erhalten. Auch unser Vorstandsteam Christiane Kilian und Dr. Sven Günther sowie Jörg Triebel vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und Dr. Cordelius Ilgmann vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft waren mit dabei.

Ihr habt Lust auf noch mehr Robotik bekommen? Dann schaut in unserem Schülerforschungszentrum und der RoboThek Gotha vorbei und lernt noch mehr über Sensorik, Mechanik, Konstruktion, 3D-Druck, Informatik und Programmierung von Robotern und probiert euch selbst aus!

Juni 2023

06. Juni 2023

ROBOTIC YOUTH DAY am 5. Juni in Gotha

Innovation und Forschung trifft KI und Robotik!  Wir laden Sie am 5. Juni 2023 von 11-14 Uhr zum “ROBOTIC YOUTH DAY” im… mehr erfahren ›

Innovation und Forschung trifft KI und Robotik! 

Wir laden Sie am 5. Juni 2023 von 11-14 Uhr zum “ROBOTIC YOUTH DAY” im Makerspace Gotha ein.

Diese Veranstaltung organisieren das Schülerforschungszentrum Gotha & die RoboThek und Start-up Stimulation Gotha zusammen mit dem VHS Bildungswerk in Kooperation mit Security Robotics Development & Solutions GmbH und Sattler 3D.

Security Robotics ist ein Software Spezialist für künstliche Intelligenz und Robotics und wird zur Veranstaltung Laufroboter mit beeindruckender Flexibilität mitbringen. Sie können sich auf spannende Vorträge zum Thema Robotik freuen.

Nutzen Sie die Gelegenheit, mit dem Experten Sattler 3D zum Thema additiver Fertigung und Robotik persönlich ins Gespräch zu kommen. Auch die Robotertechnik des Schülerforschungszentrums (SFZ) Gotha und der RoboThek wird vorgestellt.

Unsere Veranstaltung richtet sich insbesondere an Gründungsinteressierte & Startups und an die Schulklassen ab Sek. II und deren Lehrer:innen, steht aber auch anderen Interessierten offen.

05.06.2023, 11 – 14 Uhr, Makerspace VHS-Bildungswerk GmbH, Gleichenstrasse 48, 99867 Gotha

Anmeldung bis 30. Mai: robothek@gotha.de unter Angabe der Personenzahl.

Mai 2023

25. Mai 2023

Thüringer Jungforscher-Team gewinnt Preise bei der Regeneron ISEF!

Wir gratulieren Daniel Cermann, Richard Ueltzen und Albert Dehne zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am weltgrößten MINT-Nachwuchswettbewerb in den USA.  Mit ihrem Jugend… mehr erfahren ›

Wir gratulieren Daniel Cermann, Richard Ueltzen und Albert Dehne zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am weltgrößten MINT-Nachwuchswettbewerb in den USA.  Mit ihrem Jugend forscht-Projekt zur optischen Erkennung von Varroamilben auf Bienen wurden sie bei der Regeneron International Science and Engineering Fair (Regeneron ISEF) in Dallas (Texas) mit insgesamt drei Preisen ausgezeichnet. Vom 13. bis 19. Mai 2023 kamen bei der Wissenschafts- und Technikmesse talentierte junge Forscher:innen aus der ganzen Welt zusammen und hatten die Chance, Preise und Stipendien zu gewinnen.  Das Team aus Thüringen erhielt dabei den 3. Preis im Fachgebiet Robotics and Intelligent Machines, dotiert mit 1.000 US-Dollar. Darüber hinaus freuten sich die drei Jungforscher über eine Honorable Mention der Association for the Advancement of Artificial Intelligence (AAAI) sowie über eine AAAI Student Membership.

Das Team berichtet: “Wir sind sprachlos vor Freude! Es war eine atemberaubende Erfahrung! Die ISEF bot uns nicht nur die Chance, großartige Menschen kennenzulernen, sondern auch die Möglichkeit, unsere Leidenschaft für Wissenschaft und Innovation zu teilen. Besonders der Pin Exchange war der Hammer! Alle Teilnehmer waren in Trachten gekleidet und haben Pins, Andenken und Social Media Kontakte ausgetauscht. Wir haben so viele interessante Menschen getroffen und neue Freundschaften geknüpft.“

Ihr optisches Kontrollsystem für Bienenstöcke, das auf Basis eines neuronalen Netzes direkt am Stockeingang erkennt, wenn einzelne Bienen mit den für sie tödlichen Varroamilben befallen sind, schaffte es im vergangenen Jahr bis in den Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Dort wurde es mit einem Preis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt auf dem Gebiet der Umwelttechnik ausgezeichnet. Aus dem Projekt entstand dann das Startup BeeSupervisor, das im Rahmen des Thüringer Regionalen Innovationsprogramm TRIP durch die STIFT unterstützt wird.

An der Regeneron ISEF nahmen mehr als 1.600 junge MINT-Talente aus über 60 Ländern teil. Das 16-köpfige deutsche Team hat insgesamt neun Preise gewonnen.

Mai 2023

24. Mai 2023

Jugend forscht-Bundeswettbewerb 2023: Auch Thüringer Teams gehören zu den Preisträger:innen

Nach vier tollen Tagen gab es einen Dritten, einen vierten Platz und drei Sonderpreise für die großartigen Thüringer Teams beim 58. Bundeswettbewerb… mehr erfahren ›

Nach vier tollen Tagen gab es einen Dritten, einen vierten Platz und drei Sonderpreise für die großartigen Thüringer Teams beim 58. Bundeswettbewerb Jugend forscht 2023! Darüber hinaus wurde das Staatliche Gymnasium “Albert Schweitzer” Erfurt mit dem Zweiten Platz als Jugend forscht Schule 2023 ausgezeichnet!!! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer:innen und Preisträger:innen!!

Unsere Thüringer Teams:

3. Platz im Fachgebiet Arbeitswelt dotiert mit 1.500 € gestiftet vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie den Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Umwelttechnik (1.000 €) gestiftet von der Deutsche Bundesstiftung Umwelt | Antonia Bockhorn, Julia Richter, Antonia Heinrich | Herstellung und Untersuchung biologisch abbaubarer medizinischer Gesichtsmasken | Staatliches Gymnasium „Ernst Abbe“ Jena und Schülerforschungszentrum Jena witelo e.V.

4. Platz im Fachgebiet Biologie dotiert mit 1.000 € gestiftet von der Alfred Wegener Institute, Helmholtz Centre for Polar and Marine Research / Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren | Elisabeth Nitz, Janez Caspar Hilbert, Stella Montag | Heißer wird es nicht. Auswirkung des Parietins auf die Wärme in Xanthoria parietina | Staatliches Gymnasium “Albert Schweitzer” Erfurt

Preis der Bundespateninstitution „Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e.V. – Einladung zu einem Aufenthalt mit Unternehmensbesuchen in Bremen | Manuel Paul, Luisa Fechner, Greta Diederich | Untersuchung der Eigenschaften von PET während des Recyclingprozesses | Staatliches Gymnasium „Albert Schweitzer“ Erfurt

Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Umwelttechnik (1.500 €) gestiftet von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt | Technik: Juliane Pätz, Jakob Seifert, Anna-Lena Munzert | Messgerät zur Überprüfung der Lebensmittelsicherheit von Spirulina | Staatliches Gymnasium „Dr. Konrad Duden“ Schleiz

Geo- und Raumwissenschaften: Maike Gräfenstein, Emilie Gräfe, Charlize Opitz | Mit QR-Codes durch Stadtroda | Staatliches Gymnasium „Johann Heinrich Pestalozzi“ Stadtroda

Mathematik/ Informatik: Jos Constantin Heinemann | Vorteile auf unterschiedlichen Feldgrößen im Strategiespiel „Dodgem“ | Goetheschule Ilmenau

Physik: Ronja Hollatz, Lea Gaurun | Akustische Ermittlungen im Klassenzimmer | Goetheschule Ilmenau

Der 58. Bundeswettbewerb Jugend forscht 2023 fand vom 18. bis 21. Mai 2023 in Bremen statt.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.jugend-forscht.de.

Mai 2023

22. Mai 2023

Die World Robot Olympiad kommt nach Gotha

Am Samstag, den 13. Mai 2023, findet von 9 – 16 Uhr ein Wettbewerb der World Robot Olympiad (WRO) in der Stadtbibliothek… mehr erfahren ›

Am Samstag, den 13. Mai 2023, findet von 9 – 16 Uhr ein Wettbewerb der World Robot Olympiad (WRO) in der Stadtbibliothek Gotha statt. Die RoboThek und das Schülerforschungszentrum Gotha organisieren gemeinsam mit TECHNIK BEGEISTERT e.V. den regionalen Wettbewerb. Die Veranstaltung in Gotha ist einer von 39 regionalen Wettbewerben im ganzen Bundesgebiet.

Die WRO ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der das Ziel hat, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Die Teilnehmenden arbeiten in Teams gemeinsam mit einem Coach in unterschiedlichen Kategorien an jährlich neuen Aufgaben. Die WRO-Saison 2023 steht unter dem Motto „Connecting the World“.

In Gotha treten 5 Teams in der Kategorie RoboMission in der Altersklasse Senior (14 – 19 Jahre) mit ihren selbst gebauten und programmierten LEGO-Robotern gegeneinander an. Die Jugendlichen müssen die Roboter vor Ort zusammenbauen und anschließend knifflige Aufgaben auf einer Spielfeldmatte lösen. In diesem Jahr soll der Roboter beim Be- und Entladen, Tanken und Lotsen von Schiffen auf das offene Meer helfen. Das beste Team qualifiziert sich am Ende für das Deutschlandfinale in Freiburg im Breisgau und anschließend vielleicht sogar für das Weltfinale in Panama.

Zusätzlich nehmen 6 Teams am Starter-Programm teil. Das Starter-Programm bietet für Kinder und Jugendliche von 8 – 19 Jahren einen einfachen Einstieg in die WRO mit Aufgaben auf einem Übungsspielfeld. Dabei sollen Personen und Serviceroboter an den richtigen Ort transportiert werden. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden erste Wettbewerbsluft schnuppern und in den Jahren danach in den offiziellen WRO-Kategorien teilnehmen.

Nach einem Pilotwettbewerb im Herbst 2022 findet in diesem Jahr erstmals zusätzlich zum Starter-Programm ein offizieller WRO Regionalwettbewerb in Gotha statt. Der WRO-Wettbewerb ist eine öffentliche Veranstaltung und Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eingang ist über den Philosophenweg möglich.

Wer Interesse hat, in der nächsten Saison selbst an der World Robot Olympiad teilzunehmen, kann sich gerne per Mail an die RoboThek wenden: robothek@gotha.de.

Die RoboThek und das Schülerforschungszentrum sind ein Projekt der Stadtbibliothek Gotha und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT). Die World Robot Olympiad (WRO) wird in Deutschland vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e. V. koordiniert. Weitere Informationen zur WRO finden Sie unter www.worldrobotolympiad.de.

Mai 2023

03. Mai 2023

Ansprechpartner

Dr. Nataliya Vorbringer-Dorozhovets
MINT-Koordination Westhüringen/ Leitung Schülerforschungszentrum Gotha
Stadtbibliothek “Heinrich Heine”, Friedrichstraße 2-4, 99867 Gotha
Tel 03621 222688
Mobil 0157 85143947

NataliyaVorbringer-Dorozhovets@stift-thueringen.de

www.stift-thueringen.de