Roboter Bauen und Programmieren international

Im Schülerforschungszentrum Ilmenau hatten 20 Jugendliche im Alter von 16-18 Jahren aus Mexiko und Panama die Möglichkeit sich mit dem Thema Robotik und deren Einfluss in der Gesellschaft auseinanderzusetzen. Außerdem haben sie im Team einen eigenen Roboter gebaut und programmiert, sodass erste einfache Aufgaben erfüllt wurden. Im Workshop haben sie ihre Deutschkenntnisse aktiv angewandt und erweitert.

Die lateinamerikanischen Schüler und Schülerinnen kommen aus so genannten PASCH-Schulen. PASCH steht für „Schulen: Partner der Zukunft“, eine Initiative des Auswärtigen Amts, die seit 2008 zu einem weltumspannenden Netz von heute 1700 Schulen mit besonderer Deutschlandbindung angewachsen ist. Mit der PASCH-Initiative soll bei jungen Menschen aus der ganzen Welt Interesse und Begeisterung für das moderne Deutschland, seine Gesellschaft und die deutsche Sprache geweckt werden.

Das Winterkurs-Probestudium ist ein Gemeinschaftsprojekt der TU Ilmenau und der Goetheschule Ilmenau und wird vom Akademischen Auslandsamt der Universität organisiert. Gefördert wird es vom DAAD und vom Goethe-Institut.

https://www.tu-ilmenau.de/de/aktuelles/news/newsbeitrag/20625/

23. Januar 2017