Nachwuchsförderung in Breitungen: Eröffnung Jugend-Unternehmenswerkstatt

Am 14. November 2022 konnte eine Jugend-Unternehmenswerkstatt bei der Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH eröffnet werden.

Die Welt der Chemie einmal außerhalb des Klassenzimmers entdecken – das geht von nun an regelmäßig bei der Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH. Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, dem Vorstand der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) Dr. Sven Günther, sowie Landrätin Peggy Greiser und dem Bürgermeister der Stadt Breitungen, Ronny Römhild eröffnete der Geschäftsführer der Leuchtstoffwerk Breitungen GmbH (LWB) Wolfgang Eisenberg am 14.11.2022 die erste Jugend-Unternehmenswerkstatt (JUW) in seinem Unternehmen.

In Jugend-Unternehmenswerkstätten sollen Mädchen und Jungen einen ersten Einblick in die Unternehmen ihrer Region bekommen und so ein Interesse für MINT*-basierte Themen und Berufe entwickeln. Die Unternehmen wiederum erhalten die Möglichkeit, einen ersten wichtigen Kontakt zu potenziellen Fachkräften von Morgen aufzubauen und sich als regionaler Ausbilder mit Zukunftsperspektiven zu positionieren. Mit Hilfe einer einmaligen Startinvestition von bis zu 5.000 € können die Unternehmen Räume mit altersgerechten Maschinen und Werkzeugen ausstatten und mit zusätzlichen 5.000 € (Maximalbetrag bei gleichem Unternehmensanteil) jährlich ihren Werkstattbetrieb finanzieren.

Als regional verwurzeltes Unternehmen engagiert sich die LWB schon seit Jahren auf vielfältige Weise, um Kinder und Jugendliche zu fördern und ihnen eine berufliche Perspektive in ihrer Heimat zu bieten. So reinvestierte es unter anderem einen Teil des Preisgeldes des 2021 gewonnenen Innovationspreises Thüringen, um Regelschulen in Breitungen und Bad Liebenstein mit Materialien für den Chemieunterricht auszustatten. Mit einer eigenen Chemiewerkstatt kann das Unternehmen nun seine langjährige Kooperation mit der Regelschule Breitungen vertiefen und interessierte Schülerinnen und Schüler praxisnah für die Branche und die damit verbundenen Berufszweige sensibilisieren.

Die LWB nimmt mit ihrer JUW, unter den aktuell 16 bestehenden Werkstätten in Thüringen, eine besondere Stellung in diesem Projekt ein, da sie die erste der Chemiebranche ist. Bereits seit Ende September können fünf Achtklässler:innen, vierzehntägig nach der Schule die Welt der Chemie für sich entdecken und unter fachmännischer Anleitung experimentieren.

*MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik

Ansprechpartnerin

Susanne Berghoff
Koordinatorin Jugend-Unternehmenswerkstätten
Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
0157/80512070 | susanne.berghoff@stift-thueringen.de

14. November 2022