Mit frischem Wind in den Segeln: Verleihung des Jugend forscht Projektbetreuerpreises 2017

Als Projektbetreuer von „Jugend forscht“ weht einem oftmals der Wind frisch ins Gesicht und die Haare stehen zu Berge ob der Hindernisse, die sich auftun. Dieses Mal war der Wind aber echt, als Projektbetreuer aus ganz Deutschland sich zur Fortbildung auf dem Fährschiff „Color magic“ zwischen Kiel und Oslo trafen, mit dabei wir drei Thüringer: Dr. Uta Purgahn, Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt, Dr. Steffen Möller, von-Bülow-Gymnasium Neudietendorf und Veronika Schlotte, Staatliche Regelschule Treben (v. l. n. r.). Dem Team der Geschäftsstelle um Dr. Nico Kock ging es um Ideen- und Erfahrungsaustausch und damit um die Weiterentwicklung des Wettbewerbs. Von Bord gingen wir mit einer Fülle von Eindrücken, mit Erinnerungen an viele wertvolle Gespräche und Kontakte, kurzum mit frischem Elan für zukünftige Wettbewerbsrunden. (Foto und Text: Dr. Uta Purgahn)

Bis zum 30.11.2017 für den Wettbewerb Jugend forscht anmelden:

 

 

Weitere Informationen unter: www.jugend-forscht.de

13. Oktober 2017