Online-Workshop: Bodenforschertag

Was ist eigentlich „Boden“ und wofür brauchen wir ihn? Am 05.06.2021 erforschen wir von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr zusammen mit Euch… mehr erfahren ›

Was ist eigentlich „Boden“ und wofür brauchen wir ihn? Am 05.06.2021 erforschen wir von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr zusammen mit Euch und Euren Familien den heimischen Boden. Wir möchten herausfinden, was alles im Boden stecket, wer im Boden lebt, ob und wie sich Böden voneinander unterscheiden und was für besondere Schätze der Boden in sich birgt.

Voraussetzungen: Computer oder Laptop mit Lautsprecher, Mikrofon und Webkamera sowie eine stabile Internetverbindung.

Die Anmeldung inklusive der Datenschutzerklärung sendest Du ausgefüllt und unterschrieben von einem Erziehungsberechtigten per E-Mail an Josephine.Roehner@stift-thueringen.de.

Flyer: Bodenforschertag

Die Zugangsdaten und weitere Informationen zu dem Workshop bekommt Ihr nach der Anmeldung per Mail zugeschickt!

Wir freuen uns auf Euch!

Mai 2021

12. Mai 2021

Online-Workshop: Farben der Natur

Zum Langen Tag der Natur am 04.06.2021 erforschen wir mit Dir und Deiner gesamten Familie von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr die… mehr erfahren ›

Zum Langen Tag der Natur am 04.06.2021 erforschen wir mit Dir und Deiner gesamten Familie von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Farben der Natur. Ältere Kinder können entdecken, wie viele Farbtöne ein grünes Blatt enthält und wie Rotkraut zu Blaukraut wird. Jüngere Kinder dürfen beim Malen mit Pflanzenfarben nach Herzenslust experimentieren und gemeinsam bringen wir sogar Pflanzen zum Leuchten.

Voraussetzungen: Computer oder Laptop mit Lautsprecher, Mikrofon und Webkamera sowie eine stabile Internetverbindung.

Die Anmeldung inklusive der Datenschutzerklärung sendest Du ausgefüllt und unterschrieben von einem Erziehungsberechtigten per E-Mail an Josephine.Roehner@stift-thueringen.de.

Flyer Farben der Natur

Die Zugangsdaten und weitere Informationen zu dem Workshop bekommt Ihr nach der Anmeldung per Mail zugeschickt!

Wir freuen uns auf Euch!

Mai 2021

12. Mai 2021

Platinen, Bits und Sägespäne – Calliope Werkstatt startet als Onlinekurs

Das Schülerforschungszentrum an der Fachhochschule Erfurt bietet ab 18. Mai 2021 eine Calliope Werkstatt als Onlinekurs an. Sie findet wöchentlich dienstags von… mehr erfahren ›

Das Schülerforschungszentrum an der Fachhochschule Erfurt bietet ab 18. Mai 2021 eine Calliope Werkstatt als Onlinekurs an. Sie findet wöchentlich dienstags von 16:00 bis 17:30 Uhr statt. Kursleiter Raik Andritschke ist ein erfahrener Programmierer und wird unterstützt von Julian Sartori vom Schülerforschungszentrum.

In der Calliope Werkstatt können Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie man elektrische Geräte steuert, z. B. Funkflitzer und einfache Roboter. Das Angebot richtet sich an Zehn- bis Vierzehnjährige in Erfurt und Umgebung. Dazu wird der Calliope mini verwendet, ein kleiner Computer auf einer sechseckigen Platine. Der Calliope mini kann für den Kurs beim Schülerforschungszentrum ausgeliehen werden. Wir werden sie dann per Post versenden.

Alle Informationen sind zusammengefasst auf unserem Flyer.

Anmeldung

Für den Kurs benötigst Du keine Vorkenntnisse. Du brauchst einen Computer oder Laptop mit freier USB-Buchse, Lautsprecher, Mikrofon und Webkamera, sowie eine stabile Internetverbindung. Als Konferenzsoftware nutzen wir Big Blue Button. Die Teilnehmerzahl für den Kurs ist auf 8 begrenzt.

Die Anmeldung funktioniert so:

  1. den Anmeldebogen, die Datenschutzerklärung von Jungforscher Thüringen und das Informationsblatt zur Datenverarbeitung der Fachhochschule Erfurt herunterladen
  2. den Anmeldebogen und die Datenschutzerklärungen ausgefüllt und unterschrieben von einem Erziehungsberechtigten per E-Mail an schuelerforschungszentrum@fh-erfurt.de senden
  3. bitte vermerken falls Ihr den Calliope mini für das Angebot ausleihen möchtet

Die Anmeldebestätigung und alle nötigen Informationen schicken wir Dir dann zu. Wir hoffen Du bist dabei und freuen uns schon darauf gemeinsam los zu programmieren!

Mai 2021

07. Mai 2021

Online-Workshop: 3D-Animationen „Wir lassen die Puppen tanzen!“

17. Mai bis 05. Juli | montags und dienstags | 15:30 -17:30 Uhr | 8 Einheiten | ab 12 Jahre Zusammen mit dem… mehr erfahren ›

17. Mai bis 05. Juli | montags und dienstags | 15:30 -17:30 Uhr | 8 Einheiten | ab 12 Jahre

Zusammen mit dem Team vom Schülerforschungszentrum Schmalkalden landen wir dieses Mal nicht nur auf dem Mars, sondern möchten mit euch ab dem 17. Mai wöchentlich das Tanzbein schwingen und euren selbst modellierten Figuren Leben einhauchen!

Es werden keine Vorkenntnisse benötigt.

Notwendiges Material/Technik: Laptop mit Maus, Mikrofon, Lautsprecher und Webkamera, stabile Internetverbindung, blender 2.9 (kostenloser Download unter www.blender.org)

Information und Kontakt:
Schülerforschungszentrum Schmalkalden
Luise Merbach
Mail: luise.merbach@stift-thueringen.de
Phone: 0157 80512069
Instagram: sfz.schmalkalden

Anmeldung:
Die Anmeldung sendet ihr bitte bis 12. Mai 2021 per Mail an luise.merbach@stift-thueringen.de.
Bitte bei der Anmeldung Name, Alter, Wohnort und gewünschten Workshop (3D-Animation) angeben und die unterzeichnete Datenschutzerklärung einreichen.

Die Zugangsdaten und weitere Anleitungen schicken wir dann rechtzeitig per E-Mail zu.

Flyer 3D-Animationen (PDF)

Wir freuen uns auf dich!

April 2021

28. April 2021

Online-Workshop: Forscherclub Chemie

ab 06.05.2021 | donnerstags | 17-18 Uhr | 10-14 Jahre Ihr habt Lust auf spannende Experimente aus der Welt der Chemie? Wir… mehr erfahren ›

ab 06.05.2021 | donnerstags | 17-18 Uhr | 10-14 Jahre

Ihr habt Lust auf spannende Experimente aus der Welt der Chemie? Wir zeigen euch, wie man ganz einfach mit Stoffen aus dem Haushalt chemische Phänomene entdecken kann! Ihr braucht keine Vorkenntnisse, die Materiallisten schicken wir euch einige Tage vor dem Versuch der Woche per E-Mail zu.

Der Einstieg ist jede Woche möglich!

Voraussetzungen: Computer oder Laptop mit Lautsprecher, Mikrofon und Webkamera sowie eine stabile Internetverbindung

Flyer (PDF)

Anmeldung: JosephineRoehner@stift-thueringen.de (inkl. folgender Angaben: Alter, Name, Vorname, Wohnort, Workshopbezeichung und Workshopdatum sowie Datenschutzerklärung)

Die Zugangsdaten und weitere Informationen schicken wir Dir per E-Mail zu.

April 2021

22. April 2021

Jetzt bis 31. Mai 2021 als „MINT-freundliche Schule“ und/oder „Digitale Schule“ bewerben!

Ab sofort ist es für alle Grundschulen sowie weiterführende Schulen in Thüringen wieder möglich, sich als “MINT-freundliche Schule” und/oder „Digitale Scchule“ zu… mehr erfahren ›

Ab sofort ist es für alle Grundschulen sowie weiterführende Schulen in Thüringen wieder möglich, sich als “MINT-freundliche Schule” und/oder „Digitale Scchule“ zu bewerben. Die STIFT und die Stiftung Bildung für Thüringen als Partner der bundesweiten Initiative „MINT Zukunft schaffen“ unterstützen die Ausschreibung der „MINT-freundlichen Schule“. In Thüringen ist für die Grundschulen die Teilnahme an Fortbildungen vom „Haus der kleinen Forscher“ und bestenfalls eine Zertifizierung eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Ein Kriterium für weiterführende Schulen ist die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“.

Das Signet „MINT-freundlichen Schule“

Die nachhaltige Verbesserung des MINT-Unterrichts an Schulen ist ein wichtiges Anliegen um die Welt zu verstehen und an ihr teilhaben zu können. Dazu ehren Partnerorganisationen der Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Stiftungen, Unternehmen, Vereine und Verbände gemeinsam Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen. Dabei ist die Ehrung und Hervorhebung von Schulen in der Breite mit einem erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt notwendig und zielführend, um in Deutschland die MINT-Bildung quantitativ und qualitativ auszubauen. Es können sich alle Schularten bewerben.

Das Signet „Digitale Schule“

Auch Schulen in Deutschland stehen vor der Herausforderung der Digitalisierung. Auf Initiative von “MINT Zukunft schaffen!” haben Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft als Partner des Projekts „Digitale Schule“ einen Kriterienkatalog als Leitfaden für Schulen entwickelt. Neben einen umfassenden Nachweis der Profilbildung im Bereich Digitalisierung unterstützt das Signet die Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern und ist eine Anerkennung für geleistete Arbeit im Bereich der digitalen Bildung. Es können sich alle Schularten bewerben.

Schulen, die die Kriterien erfüllen und ausgezeichnet werden, erhalten für drei Jahre das Siegel „MINT-freundliche Schule“ und/oder „Digitale Schule“. Zur Erfüllung der Kriterien können die Schulen gern auf die Unterstützung zurückgreifen.

Des Weiteren werden besonders herausragende „MINT-freundliche Schulen“ in Thüringen mit einem Preisgeld der STIFT von insgesamt 15.000 € ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Bewerbungsprozess sowie die dazugehörigen Bewerbungsunterlagen als „MINT-freundliche Schule“ und/oder „Digitale Schule“ finden Sie auf einer gesonderten Seite der Homepage „MINT Zukunft schaffen“. In einem „Schnelltest“ können Sie überprüfen, ob Ihre Schule die Grundvoraussetzungen für das Signet „Digitale Schule“ erfüllt.

Die Ausschreibung „MINT-freundliche Schule Thüringen“ wird durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien unterstützt.

April 2021

15. April 2021

Gewinner im 30. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Thüringen gekürt

Am 25. und 26. März 2021 präsentierten 120 Nachwuchsforscher ihre Projekte für „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Landeswettbewerb Thüringen. Bei der… mehr erfahren ›

Am 25. und 26. März 2021 präsentierten 120 Nachwuchsforscher ihre Projekte für „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ im Landeswettbewerb Thüringen. Bei der Siegerehrung wurden auch zahlreiche Projekte und Thüringer Schulen mit Sonderpreisen ausgezeichnet, unter anderem von den beiden Landespaten STIFT und Jenoptik.

Unter dem Motto „Lass Zukunft da!“ wurde der diesjährige Landeswettbewerb angesichts der aktuellen Corona-Einschränkungen ausschließlich digital ausgetragen. Insgesamt 120 Jungforscher*innen präsentierten 60 Projekte in den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik der beiden Wettbewerbssparten Jugend forscht sowie Schüler experimentieren. Sie hatten sich zuvor in den sieben Thüringer Regionalwettbewerben qualifiziert.

Gemeinsam mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) verantwortete die JENOPTIK AG erneut als Patenunternehmen die Organisation des Landeswettbewerbs. Vertreten wurden beide Landespaten durch Maria Koller, Personalleiterin von Jenoptik, und Dr. Sven Günther, Vorstand der STIFT.

Siegerehrung und Sonderpreise

Bei der Siegerehrung am Nachmittag des 26. März 2021 wurden 16 Projekte als Erstplatzierte (hierzu gehören auch die Landessiege für die besten interdisziplinären Projekte)  in den jeweiligen Fachgebieten geehrt, ebenso wie alle weiteren Preisträger. Bewertet wurden die Projekte von einer Jury, die sich aus Vertretern von Thüringer Schulen und Hochschulen, Unternehmen und Instituten zusammensetzt.

Die acht Gewinner des Landeswettbewerbs Jugend forscht qualifizierten sich damit für das 56. Bundesfinale vom 26. bis 30. Mai 2021.

Moderiert wurde die per Video übertragene Siegerehrung von den Landeswettbewerbsleitern Rüdiger Eisenbrand (Jugend forscht) und Dr. Uta Purgahn (Schüler experimentieren).

Zusätzlich zu den Jugend-forscht-Auszeichnungen gab es zahlreiche Sonderpreise. So vergab die Jenoptik-Personalleiterin Maria Koller zwei Jenoptik-Sonderpreise an folgende Jungforscher:

  • Jugend forscht: Anna Clara Hermsdorf für „Die Infrarotbildkamera
  • “Schüler experimentieren: Tino Krosch für „Visor – Mobile Datenbrille für die Messwertdarstellung“


Die Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) vergab drei „STIFT-Schulpreise“, dotiert mit jeweils 1.000 Euro, an besonders engagierte Schulen in Thüringen:

  • Grundschule: Astrid-Lindgren-Grundschule Gera
  • Weiterführende Schule: Ulf-Merbold Gymnasium Greiz
  • Spezialgymnasium: Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt, Spezialschulteil für Mathematik/Naturwissenschaften und Informatik.


Zusätzliche virtuelle Ausstellung

Um die vielen tollen Ideen der Jungforscher*innen auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde der Großteil der Projekte mit Unterstützung durch die Jenaer Rooom AG in einer virtuellen Ausstellung präsentiert. Diese Ausstellung kann über den Zugang https://jugendforscht-thueringen.on.expo-x.com noch bis zum 23. April 2021 besichtigt werden.

Jenoptik ist eng mit dem Wettbewerb verbunden. Bereits seit 1991 begleitet Jenoptik als Patenunternehmen das Thüringer Landesfinale Jugend forscht sowie den 2012 integrierten Landeswettbewerb Schüler experimentieren.

Die STIFT ist seit 2005 Regionalpate von Jugend forscht Mittelthüringen und seit 2018 gemeinsam mit Jenoptik Pate für den Landeswettbewerb Thüringen.

Die Übersicht mit den Gewinnern aus beiden Wettbewerbssparten ist als PDF beigefügt.

2021_Siegerliste_öffentlich_Schüler experimentieren

2021_Siegerliste_öffentlich_Jugend forscht

Preisverleihung

Fotos: SCHEERE PHOTOS, Jürgen Scheere, Jena

März 2021

26. März 2021

Virtuelle Ausstellung Landeswettbewerb Thüringen Jugend forscht | Schüler experimentieren

Der 30. Landeswettbewerb Thüringen Jugend forscht | Schüler experimentieren 2021 öffnet sich am 26.03.2021 für das Publikum. Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde, Schulen,… mehr erfahren ›

Der 30. Landeswettbewerb Thüringen Jugend forscht | Schüler experimentieren 2021 öffnet sich am 26.03.2021 für das Publikum.

Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde, Schulen, Interessierte und Förderer sind herzlich eingeladen, sich zwischen 10 und 15 Uhr die großartigen Projekten aus allen Teilen Thüringens in der virtuellen Ausstellung anzuschauen und mit den Jungforscher*innen ins Gespräch zu kommen.

Darüber hinaus präsentieren sich im Rahmen der Ausstellung

  • die Landespaten JENOPTIK AG und STIFT,
  • Landeswettbewerbsleiterin Dr. Uta Purgahn und Landeswettbewerbsleiter Rüdiger Eisenbrand
  • die Schülerforschungszentren Thüringen sowie die
  • MINT-Begabungsförderung in Thüringen


Eröffnung: 26.03.2021, 10 Uhr – https://youtu.be/9mg1zpD_kPw

Link zur Ausstellung

Die Ausstellung kann bis zum 23.04.2021 besucht werden.

März 2021

24. März 2021

Preisverleihung live: 30. LANDESWETTBEWERB THÜRINGEN Jugend forscht/Schüler experimentieren 2021

Herzliche Einladung zum Live-Stream: 26. März 2021, 16:00 Uhr https://youtu.be/S-UDD14Zzho

Herzliche Einladung zum Live-Stream: 26. März 2021, 16:00 Uhr

https://youtu.be/S-UDD14Zzho

März 2021

24. März 2021

Sammelband „Best Practices und Tipps von Expert*innen für Schülerforschungszentren“

Die Publikation „Best Practices und Tipps von Expert*innen für Schülerforschungszentren“ zeigt, wie Schülerforschungszentren (SFZ) zur MINT-Bildung beitragen und wie gut sie für… mehr erfahren ›

Die Publikation „Best Practices und Tipps von Expert*innen für Schülerforschungszentren“ zeigt, wie Schülerforschungszentren (SFZ) zur MINT-Bildung beitragen und wie gut sie für diese Aufgabe aufgestellt sind. Der Sammelband wird gemeinsam von der Stiftung Jugend forscht e. V. und der Joachim Herz Stiftung herausgegeben.

Publikation SFZ (PDF)

März 2021

16. März 2021

AnsprechpartnerDr. Sebastian GermerodtStiftung für Technologie,
Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Peterstraße 3, 99084 Erfurt
Tel 0361 78923-52
sebastian.germerodt@stift-thueringen.de

www.stift-thueringen.de

Anfrage senden