Jugend-Unternehmenswerkstätten

Das Thema Fachkräfte und Azubigewinnung ist seit langem ein wichtiges Thema bei Thüringer Unternehmen. Es ist wichtig Kinder und Jugendliche frühzeitig für das Thema MINT und die damit verbundenen Berufszweige zu interessieren und sie möglichst praxisnah und systematisch zu fördern.

In diesem Kontext wurden in Thüringen mit dem Projekt „Jugend-Unternehmenswerkstätten“ (JUW) Herangehensweisen entwickelt, mittels derer Schüler:innen verstärkt an das Geschehen im Unternehmen und somit auch an technische und MINT-basierte Themen herangeführt werden.
Bereits 2016 von der IHK Südthüringen konzeptionell entwickelt, wird das Projekt seit 2021 von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) koordiniert und ausgebaut. Damals wie heute wird wird es vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) gefördert.

Mädchen und Jungen können in den JUW regelmäßig nach der Schule interessanten Fragen und Projekten nachgehen und so ihr handwerklich-technisches Geschick entdecken. Von der Holz- und Metallverarbeitung, über Elektrotechnik, Chemie im Alltag bis hin zum 3D-Druck, einer JUW sind thematisch keine Grenzen gesetzt. Die Schüler:innen lernen die Unternehmen als authentische Lern- und Arbeitsumgebung kennen und legen so vielleicht einen ersten Grundstein für ihre berufliche Zukunft in der eigenen Region.

Die Jugend-Unternehmenswerkstätten werden durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) gefördert. So erhalten die Unternehmen über die STIFT eine einmalige Startinvestition bis zu 5.000 € für altersgerechte Maschinen und Werkzeuge sowie 5.000 € (bei gleichem Unternehmensanteil) für den jährlichen Werkstattbetrieb.

Ansprechpartner
Susanne BerghoffMINT-Koordination Jugend-UnternehmenswerkstättenStiftung für Technologie,
Innovation und Forschung Thüringen (STIFT)
Häßlerstraße 8, 99096 Erfurt
Tel 0157 80512070
susanne.berghoff@stift-thueringen.de
www.stift-thueringen.de

Anfrage senden