Jetzt geht zusammen, was zusammen gehört: Schule und Hochschule, das passt!

Bereits im Juni 2019 trafen sich Vertreter des Schülerforschungszentrums Erfurt am Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt und der Fachhochschule Erfurt (FHE), um das gemeinsame Vorgehen zu beraten, die Aktivitäten zu vernetzen und an der Fachhochschule Erfurt einen zweiten Standort des Schülerforschungszentrums aufzubauen. Im August erfolgte bereits die erste gemeinsame Veranstaltung in Form einer Lehrerfortbildung an der FHE.

Ein erster gemeinsamer Workshop für Schüler*innen zu Mikrocontrollern, in den Räumlichkeiten der FHE, startete pünktlich zu Schuljahresbeginn, Anfang September. Gehalten wurde er von Maximilian Aschenbach, einem ehemaligen „Spezi“ – Schüler des A.-Schweitzer-Gymnasiums Erfurt. Das Besondere: sein Aufwand wird voraussichtlich als Studien-Baustein anerkannt. Dieses Engagement soll weiter vertieft werden.

Schüler*innen, welche an den Aktivitäten des Schülerforschungszentrums teilnehmen, sollen schon bald noch mehr von der neuen Kooperation mit der Fachhochschule profitieren können. So möchte sich die Fachhochschule in die fachliche Betreuung von „Jugend forscht“ und Seminarfach-Arbeiten mit Expertise (z.B. externe fachliche Betreuung) und Möglichkeiten (z.B. der Nutzung von Geräten und der Fach-Bibliothek für Recherchen) einbringen. Lehrkräfte der MINT-Fächer (inkl. Seminarfach) sind zusammen mit ihren Schüler*innen eingeladen die Angebote und Möglcihkeiten der FHE besser kennenzulernen.

Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Erfurt!

Foto v. l. n.  r.: Herr Schildhauer (Lehrer SFZE), Herr Aschenbach (Student FHE), Frau Klingner (Schülerlabor FHE), Frau Fischer (Studienorientierung FHE)

13. Januar 2020