Jetzt bis 31. Mai 2021 als „MINT-freundliche Schule“ und/oder „Digitale Schule“ bewerben!

Ab sofort ist es für alle Grundschulen sowie weiterführende Schulen in Thüringen wieder möglich, sich als “MINT-freundliche Schule” und/oder “Digitale Scchule” zu bewerben. Die STIFT und die Stiftung Bildung für Thüringen als Partner der bundesweiten Initiative „MINT Zukunft schaffen“ unterstützen die Ausschreibung der “MINT-freundlichen Schule”. In Thüringen ist für die Grundschulen die Teilnahme an Fortbildungen vom “Haus der kleinen Forscher” und bestenfalls eine Zertifizierung eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung. Ein Kriterium für weiterführende Schulen ist die Teilnahme am Wettbewerb “Jugend forscht – Schüler experimentieren”.

Das Signet „MINT-freundlichen Schule“

Die nachhaltige Verbesserung des MINT-Unterrichts an Schulen ist ein wichtiges Anliegen um die Welt zu verstehen und an ihr teilhaben zu können. Dazu ehren Partnerorganisationen der Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Stiftungen, Unternehmen, Vereine und Verbände gemeinsam Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen. Dabei ist die Ehrung und Hervorhebung von Schulen in der Breite mit einem erkennbaren, grundlegenden MINT-Schwerpunkt notwendig und zielführend, um in Deutschland die MINT-Bildung quantitativ und qualitativ auszubauen. Es können sich alle Schularten bewerben.

Das Signet „Digitale Schule“

Auch Schulen in Deutschland stehen vor der Herausforderung der Digitalisierung. Auf Initiative von “MINT Zukunft schaffen!” haben Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft als Partner des Projekts „Digitale Schule“ einen Kriterienkatalog als Leitfaden für Schulen entwickelt. Neben einen umfassenden Nachweis der Profilbildung im Bereich Digitalisierung unterstützt das Signet die Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern und ist eine Anerkennung für geleistete Arbeit im Bereich der digitalen Bildung. Es können sich alle Schularten bewerben.

Schulen, die die Kriterien erfüllen und ausgezeichnet werden, erhalten für drei Jahre das Siegel „MINT-freundliche Schule“ und/oder “Digitale Schule”. Zur Erfüllung der Kriterien können die Schulen gern auf die Unterstützung zurückgreifen.

Des Weiteren werden besonders herausragende “MINT-freundliche Schulen” in Thüringen mit einem Preisgeld der STIFT von insgesamt 15.000 € ausgezeichnet.

Alle Informationen zum Bewerbungsprozess sowie die dazugehörigen Bewerbungsunterlagen als “MINT-freundliche Schule” und/oder “Digitale Schule” finden Sie auf einer gesonderten Seite der Homepage “MINT Zukunft schaffen”. In einem “Schnelltest” können Sie überprüfen, ob Ihre Schule die Grundvoraussetzungen für das Signet “Digitale Schule” erfüllt.

Die Ausschreibung „MINT-freundliche Schule Thüringen“ wird durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien unterstützt.

17. Mai 2021