Eröffnung der ersten Jugend-Unternehmenswerkstatt in Gotha

Gemeinsam mit Vertretern des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, dem Oberbürgermeister der Stadt Gotha Herrn Knut Kreuch und weiteren Teilnehmer:innen aus Bildung und Wirtschaft eröffnete die STIFT in Kooperation mit dem VHS-Bildungswerk die erste Jugend-Unternehmenswerkstatt (JUW) in Gotha.

Zukünftig sollen hier Schüler:innen in ihrer Freizeit die Möglichkeit haben, sich wöchentlich mit verschiedenen Maschinen und Techniken vertraut zu machen, um so auch einen ersten Einblick in technische Ausbildungen und Berufsgruppen zu erhalten. Das VHS-Bildungswerk Gotha setzt dabei ganz konkret auf Kooperationen mit regionalen Unternehmen und Schulen.

„Es ist wichtig, junge Menschen an Berufe heranzuführen, wo wir sie dringend brauchen und um die Arbeitskräfte in unserer Region zu halten.”, so Oberbürgermeister Kreuch in seinem Grußwort. „Ich habe selbst eine Schlosserlehre absolviert und weiß, was es bedeutet mit den Händen zu arbeiten. Man muss jung begreifen, was man will oder was man nicht will.”

Für den Schulleiter von der Gemeinschaftsschule Tonna, Herrn Freytag, ist ein: „Traum in Erfüllung gegangen. Wir haben mit dem Projekt die Möglichkeit, unseren Unterricht für Naturwissenschaften und Technik aufzustocken und können den Schüler:innen so auch die Maschinen näher bringen.”

Das JUW-Projekt wird vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gefördert und seit 2021 von der STIFT unter der Initiative “Jungforscher Thüringen” koordiniert und ausgebaut.

13. Oktober 2022