Auch im Lockdown wird geforscht! – Regionalwettbewerb Nordthüringen kürt Preisträger

Nordhausen (HSPN): Am 16. Februar präsentierten junge Forscherinnen und Forscher aus Nordthüringen ihre Wettbewerbsbeiträge zum Regionalwettbewerb „JUGEND FORSCHT“ – pandemiebedingt natürlich Online. Die Hochschule Nordhausen war als Pate mit dabei!

Mit spannenden Projekten aus den Fachgebieten Biologie, Geo- und Raumwissenschaften, Technik, Mathematik, Informatik sowie Arbeitswelt beeindruckten junge Nordthüringer Nachwuchsforscher am Vormittag die Juroren. In der Jury waren Professoren, Studierende und Mitarbeiter der HSN, Fachlehrer sowie Praktiker aus regionalen Unternehmen & Institutionen vertreten.

Die Wettbewerbsteilnehmer sowie die Juroren wurden in einer kurzen Auftaktveranstaltung vom Hochschulpräsidenten, Prof. Dr. Jörg Wagner, begrüßt, der die jungen Forscher in seinem Grußwort bestärkte und die Hoffnung äußerte, dass man dem einen oder anderen Talent eines Tages vielleicht als Studentin oder Student auf dem Campus der Nordhäuser Hochschule begegnet.

Anschließend ging es in die zahlreichen Videokonferenzen – beispielsweise in die Beitragspräsentationen, die Jury Gespräche und zuletzt zur Siegerehrung. Damit all dies funktioniert, hatten die Regionalleiterin des Wettbewerbs, Uta Herz, und die Pressereferentin der HSN, Tina Bergknapp, in den vergangenen Wochen gemeinsam eine virtuelle Wettbewerbsumgebung „eingerichtet“. Grundlage hierfür war eine eigens entwickelte Plattform, die die JUGEND FORSCHT Zentrale in Hamburg binnen kürzester Zeit zur Verfügung stellte, damit 2021 bundesweit alle Wettbewerbe online stattfinden können.

Und dies sind die Preisträger des Regionalausscheids „JUGEND FORSCHT“ & „SCHÜLER EXPERIMENTIEREN“ Nordthüringen 2021:

JUGEND FORSCHT

Fachgebiet Biologie:

  1. Platz: „Insektensterben – Können wir etwas dagegen tun?“ / Laurin Jordanland, Paul Beier, Robin Heinicke / Kyffhäusergymnasium Bad Frankenhausen

Fachgebiet Technik:

  1. Platz: „Bionik – Die Natur als Vorbild“ / Nicolas Marx, Nicolas Menge, Peter Günther / Käthe-Kollwitz-Gymnasium Lengenfeld unterm Stein

 

SCHÜLER EXPERIMENTIEREN

Fachgebiet Mathematik/Informatik:

Regionalsieger: „App in die Nat(o)ur“ / Mika Stützer / Käthe-Kollwitz-Gymnasium Lengenfeld unterm Stein

Fachgebiet Arbeitswelt:

  1. Platz: „Das Unstruttaler-Pferd“ / Henriette Fischer, Niklas Hoffmann / Grundschule Bottendorf

Fachgebiet Biologie:

  1. Platz: „Keimung von Eichensamen“ / Johannes Leopold Döllmann / Gymnasium „Johann Georg Lingemann“ Heiligenstadt

Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften:

  1. Platz: „Das Unstrutkrokodil“ / Niklas Hoffmann, Lucas-Leon Hoffmann, Henriette Fischer / Grundschule Bottendorf

 

„JUGEND FORSCHT“ ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der sich an Schülerinnen und Schüler richtet, die Spaß am Forschen, Experimentieren und Erfinden haben. Dabei zählen besonders Kreativität, Innovation und Zukunftsorientierung

Eine Übersicht aller Preisträger finden Sie in der aufgeführten Siegerliste.

20210216_Preisträger_Jufo_SchüEx_Nordthüringen

16. Februar 2021