56. Bundeswettbewerb Jugend forscht 2021 – Drei Platzierungen und zwei Sonderpreise für Thüringen

Drei Platzierungen und zwei Sonderpreise, so die großartige Bilanz der 8 wunderbaren Thüringer Teams beim 56. Bundeswettbewerb Jugend forscht 2021! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer*innen und allen Preisträger*innen des Bundeswettbewerbes, die sich aus 9.000 Teilnehmer*innen durchgesetzt haben!! Herzlichen Dank an die Gastgeber*innen Jugend forscht und Experimenta – Das Science Center!!

Thüringer Teilnehmer*innen und Preisträger*innen Jugend forscht 2021:

3. Platz Fachgebiet Technik (1.500 €)
Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Elektronik, Energie- oder Informationstechnik (1.000 €) gestiftet von VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
Technik: „Entwicklung eines Fahrzeugmodells auf der Grundlage des autonomen Fahrens“ | Felix Reißmann (18), Niklas Geißler (18) und Moritz Schaub (18) | Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz

5. Platz Fachgebiet Arbeitswelt (500 €)
Arbeitswelt | „Sei mal ganz, Ohr!“ – Bioprinting einer Ohrmuschel“ | Celina Stitz (18), Donata Henkel (18) und Theressa Weber (17) | Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt

5. Platz Fachgebiet Chemie (500 €)
Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Biotechnologie (1.000 €) gestiftet vom Fonds der Chemischen Industrie
Chemie: „Gewinnung von Polyhydroxyalkanoaten aus Bakterien Cupriavidus necator“ | Clara Buchwald (18), Dorothea Thomas (18) und Bastian Preuk (18) | Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt

weitere Thüringer Teilnehmer*innen:

  • Biologie: „UV oder Blau“ die Lichtabhängigkeit der Parietinbildung bei Xanthoria parietina“ | Elisabeth Nitz (15) | Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt
  • Geo- und Raumwissenschaften: „Die Parallaxe ist die Königsklasse“ | Emmily Grunert (18) und Konrad Thiel (18) | Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz
  • Geo- und Raumwissenschaften: „Konstruktion des Antriebsstranges eines Rovers basierend auf dem Tensegrity-Prinzip“ | Samira Mia Trommer (17) | Goetheschule Ilmenau
  • Mathematik und Informatik: „Menge der einfach nicht konvexen Tangrampolygone“ | Sarah Sophie Pohl (19) | Carl-Zeiss-Gymnasium Jena
  • Physik: „Faser-Bragg-Gitter und deren Potential zur Anwendung im Bereich der Neuroprothesen“ | Lilly Schuster (18), Malte Reinstein (18), Johanna Rackete (18) |Staatliches Friedrichgymnasium Altenburg

https://www.jugend-forscht.de/presse/pressemitteilungen/archiv/bundesbildungsministerin-anja-karliczek-kuert-die-jugend-forscht-bundessieger-2021.html

31. Mai 2021